70. Deutscher Genealogentag

Am letzten Wochenende nahm ich am 70. Deutschen Genealogentag in Melle teil. Dort tagten Familienforscher und Historiker. Diesmal ging es schwerpunktmäßig um Emigration und Wanderarbeit (Stichwort „Hollandgänger“).

Unter den teilnehmenden Vortragenden waren auch Vertreter familienkundlicher Organisationen aus Brasilien und den USA. Sehr interessant dabei der Vortrag von Prof. Roger P. Minert aus den Vereinigten Staaten, der in seinem Beitrag „German Immigrants in American Church Records“ über den Wert der amerikanischen Kirchenbücher bezüglich des deutschen Heimatortes der Emigranten sprach. Gilles Rouby aus Frankreich zeigte die Struktur der französischen Archive.

Wie immer gab es interessante Gespräche und Informationen zur historischen biografischen Forschung und ihren Quellen. Der nächste Genealogentag findet im September 2019 in Gotha statt. Sicherlich wieder die Reise wert.