Sterbezettel aus napoleonischer Zeit digitalisiert

Als Napoleon die Pfalz und das Saarland beherrschte, waren seine Soldaten nicht nur Franzosen, sondern auch Pfälzer und Saarländer. Nach mehr als 200 Jahren fand sich im Geheimen Staatsarchiv Berlin ein Bestand mit mehr als 7000 militärischen Sterbezetteln. Der Zufallsfund beinhaltet die Militär-Totenzettel von aus Pfalz und Saar gebürtigen Männern, die zwischen 1800 und 1815 in Militärhospitälern starben.

Der Verein Landeskunde im Saarland hat in einem Digitalisierungsprojekt Tausende der Akten für alle zugänglich gemacht. Die Datenbank, noch nicht komplett, kann unter www.landeskunde-saarland.de abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.