Donald Trumps „alternativer Fakt“

Nun ja, es war eine Hoffnung, die die Rede Donald Trumps am Tag seiner Wahl zum amerikanischen Präsidenten auslösen konnte, sie klang etwas versöhnlich. Inzwischen aber zeichnet sich deutlich ab, dass diese etwas friedlicher klingenden Worte in die Rubrik der „alternativen Fakten“ gehören.

Und dann noch das: Der Zeitung „Rheinpfalz“ zufolge wollen die deutschen Republikaner Donald Trump als Ehrenbürger sehen. Sein Großvater stammte aus Kallstadt, weshalb die rechte Partei dort den Antrag auf die Ehrenbürgerschaft stellte.

Update: Die Kallstadter waren gescheit, Donald T. wird kein Ehrenbürger!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.